Interventionsstelle „Häusliche Gewalt & Stalking“ Halle

Niemand hat das Recht, Sie zu bedrohen, zu demütigen, zu schlagen oder zu vergewaltigen.

Die Interventionsstelle in Halle arbeitet seit 2002 in enger Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Halle und umfasst die Stadt Halle, den Saalekreis, Mansfeld-Südharz und den Burgenlandkreis.

Die Interventionsstelle Halle ist eine Opferschutzeinrichtung, die auf der Basis proaktiver Krisenintervention tätig ist und Betroffenen, die häusliche Gewalt oder Stalking erleben, Beratung und Unterstützung anbietet. Proaktiv bedeutet, dass nach einem Polizeieinsatz oder Anzeigenaufnahme wegen häuslicher Gewalt beziehungsweise Stalking die Interventionsstelle informiert wird und den betroffenen Frauen und Männern Beratung anbietet. Selbstverständlich können sich Betroffene, Angehörige oder Fachkräfte auch auf Eigeninitiative an die Beratungsstelle wenden.

Die Interventionsstelle Halle handelt zeitnah und unbürokratisch, setzt dabei eine freiwillige Inanspruchnahme voraus und ist parteilich für die Opfer, entsprechend deren Bedürfnisse und Rechte.

Die Beratung ist kostenfrei, unverbindlich, streng vertraulich und kann ebenso anonym erfolgen.

Zögern Sie nicht und suchen Sie sich Unterstützung!

Beratungen

Montag bis Freitag nach telefonischer Vereinbarung unter 0345 68 67 907.

KONTAKT

Interventionsstelle „Häusliche Gewalt & Stalking“ Halle
Leiterin: Silke Voß
Mitarbeiterin: Daniela Zocholl
Trakehner Straße 47
06124 Halle (Saale)
0345 6867907
0345 6867845
interventionsstelle[at]awo-halle-merseburg.de

Unterstützt und gefördert durch das Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt.