Kinderdruckwerkstatt

Gemäß der 5. Eindämmungsverordnung des Landes bleibt die Kinderdruckwerkstatt für den Publikumsverkehr weiterhin geschlossen. Die geplanten Veranstaltungen finden vorerst nicht statt.

Buchstaben greifen – Sprache begreifen

In der Kinderdruckwerkstatt der AWO entdecken junge Menschen Buchstaben und Schrift aus eigener Hand – beim Drucken und Buchbinden. Kreativ, handwerklich und intellektuell erobern sie die Welt der Sprache. Die vielfältigen Projekte eignen sich für jede Altersgruppe und alle Schulformen. Ganz besonders profitieren Kinder mit Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb, sozial benachteiligte Kinder sowie Kinder mit Behinderungen. Die Kinderdruckwerkstatt orientiert sich an der Pädagogik von Freinet: „Kindern das Wort geben“. Sie möchte sie über die Kunst des Druckens darin unterstützen, ihren eigenen Ausdruck zu finden und ihre Persönlichkeit zu entfalten.
Auszug aus dem Angebot:

  • Drucken mit Fingern, Händen, Kartoffeln, Handwalzen und Druckerpressen
  • Papiere entdecken und herstellen
  • Stempel schnitzen
  • Druckerzeugnisse anfertigen: Einladungen, Glückwunschkarten, Visitenkarten
  • Schriftarten ausprobieren
  • Grafiken herstellen
  • Projektwochen vom Papierschöpfen bis zum Buchbinden
  • Weiterbildungsveranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher und Studierende zur Schuldruckerei und Freinet-Pädagogik

Jedes Projekt orientiert sich an den individuellen Bedarfen der Kinder und Jugendlichen.
Auf spielerische Weise bieten die Druckprojekte einen mehrdimensionalen Lerneffekt:

  • Das Lese- und Sinnverständnis erhöht sich.
  • Die Wahrnehmung für Perspektiven sowie der Tastsinn verfeinern sich.
  • Die Kinder trainieren Konzentration und Geduld.
  • Ein vorzeigbares Produkt, das die Kinder mit nach Hause nehmen können, erhöht die Motivation und schenkt Erfolgserlebnisse.