Datenschutzerklärung

Vorwort

Diese Datenschutzerklärung gilt für die folgenden Seiten:

www.awo-halle-merseburg.de

www.awo-pflegeberufe.de

www.facebook.com/AWO.rv.halle.merseburg

www.facebook.com/AWO-Dornröschen-413353622206292

Für die Seite https://awo-halle-merseburg.beranet.info/ gelten eigene Datenschutzhinweise.

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Internetseiten. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten sicher und wohl fühlen. Diese Datenschutzerklärung gilt nur für Inhalte auf unseren Servern (siehe Geltungsbereich) und umfasst nicht die auf unserer Seite verlinkten Webseiten.

Die besondere Beachtung der Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Selbstverständlich beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen.

Unsere Mitarbeiter und die von uns beauftragten Dienstleistungsunternehmen sind von uns zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet worden.

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der:

AWO Regionalverband Halle-Merseburg e.V.

Zerbster Straße 14
06124 Halle (Saale)

Tel.: 0345 69163
Telefax: 0345 6916413

regionalverband[at]awo-halle-merseburg.de
www.awo-halle-merseburg.de

 

2. Kontakt zum Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

E-Mail: datenschutz[at]awo-halle-merseburg.de

Postanschrift:

AWO Regionalverband Halle-Merseburg e.V.
c/o Datenschutzbeauftragter
Zerbster Straße 14
06124 Halle

 

3. Allgemeines zur Datenverarbeitung
3.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

3.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3.3 Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

4. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
4.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zu GMT
  • Inhalt der Webseite
  • Zugriffsstatus (HTTP-Status)
  • übertragene Datenmenge
  • Website, von der man auf unsere Website gelangt ist
  • Webbrowser
  • Betriebssystem
  • Sprache und Version des Browsers

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

4.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten liegt zum Teil in unserem berechtigten Interesse, zum Teil ist die Bereitstellung gesetzlich vorgeschrieben (s. Punkt 5, zweiter Absatz). Eine Nichtbereitstellung der Daten ist nicht möglich.

4.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4.4 Kategorien der Empfänger personenbezogener Daten und Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Wir geben die personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, sofern wir nicht durch gesetzliche Vorgaben dazu verpflichtet sind oder eine Einwilligung dafür vorliegt.

Ausgenommen davon ist die Einbindung von Dienstleistern, z. B. für das Hosting der Webseite, die wir insbesondere im Hinblick auf Datenschutz die Sicherheit der Daten sorgfältig auswählen und für die wir alle datenschutzrechtlich erforderlichen Maßnahmen für eine zulässige Datenverarbeitung getroffen haben. Eine Datenverarbeitung außerhalb der europäischen Union erfolgt grundsätzlich nicht.

4.5 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles erfolgt die Anonymisierung durch den Provider nach sieben Tagen. Nach den sieben Tagen wird die gespeicherte IP-Adresse für Diensteanbieter um die letzten drei Stellen gekürzt, so dass eine Nutzeridentifizierung für uns nicht mehr möglich ist. Lediglich der Provider als Telekommunikationsanbieter ist gem. § 113 b TKG verpflichtet,  die dem Teilnehmer für eine Internetnutzung zugewiesene Internetprotokoll-Adresse, eine eindeutige Kennung des Anschlusses, über den die Internetnutzung erfolgt, sowie eine zugewiesene Benutzerkennung, Datum und Uhrzeit von Beginn und Ende der Internetnutzung unter der zugewiesenen Internetprotokoll-Adresse unter Angabe der zugrunde liegenden Zeitzone für die Dauer von zehn Wochen zu speichern.

Eine darüberhinausgehende Speicherung kann bei der Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten möglich sein.

4.6 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

5. Hinweis auf mangelnde Vertraulichkeit im Netz

Um Ihre Eingaben auf unseren Webseiten zu schützen, haben wir zusätzlich eine https-Verbindung aufgebaut, die die Seiteninhalte verschlüsseln soll. So können die Daten während der Übermittlung nicht von Dritten eingesehen werden. Sie erkennen diese Verschlüsselung daran, dass Ihr Browser in der Adresse statt „http“ „https“ anzeigt und darüber hinaus ein kleines Schlüssel- oder Schlosssymbol anzeigt.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

6. Einsatz von Cookies

Wir setzen auf unseren eigenen Webseiten (www.awo-halle-merseburg.de, www.awo-pflegeberufe.de) keine Cookies ein.

Cookies sind Dateien mit Konfigurationsinformationen. Sie helfen dabei, benutzerindividuelle Einstellungen zu ermitteln und spezielle Benutzerfunktionen zu realisieren.

Andere Anbieter wie z.B. Facebook oder Google oder die Betreiber der auf unseren Seiten verlinkten Webseiten setzen dagegen Cookies ein. Wir haben keinen Einfluss auf den Einsatz von Cookies auf den Seiten anderer Anbieter. Über die Auswirkungen dieses Cookie-Einsatzes informieren Sie sich bitte in den Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Seiten (siehe unten).

7. Kontaktformular, E-Mail-Kontakt, Postzusendungen
7.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist kein Kontaktformular für die elektronische Kontaktaufnahme vorhanden.  Eine Kontaktaufnahme ist über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Gleiches gilt analog für Postzusendungen.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Kommunikation mit dem Nutzer verwendet.

7.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Gleiches gilt analog für Postzusendungen.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben, dient unter den oben genannten Gründen u.U. einem Vertragsabschluss. Die Nichterteilung der Einwilligung hat zur Folge, dass wir mit Ihnen nicht in Kontakt treten können.

7.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hierin auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Gleiches gilt analog für Postzusendungen.

7.4 Kategorien der Empfänger personenbezogener Daten und Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Wir geben die personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, sofern wir nicht durch gesetzliche Vorgaben dazu verpflichtet sind oder eine Einwilligung dafür vorliegt.

Ausgenommen davon ist die Einbindung des Dienstleisters, der das Hosting der Webseite ermöglicht. Eine Datenverarbeitung außerhalb der europäischen Union erfolgt grundsätzlich nicht.

7.5 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten die per E-Mail oder Postsendung übersandt werden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Weitere Aufbewahrungsfristen können sich aus der Abgabenordnung oder dem Handelsgesetzbuch ergeben.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

7.6 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dazu genügt eine erneute Nachricht per E-Mail.

Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Gleiches gilt analog für Postzusendungen.

8. Weitergabe personenbezogener Daten bei Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit

Bei Interesse an ehrenamtlichen Angeboten werden Ihre Daten nur an die entsprechenden Einrichtungen und Dienste des AWO Regionalverbandes Halle-Merseburg e.V. weitergegeben. Erhebungen beziehungsweise Übermittlungen persönlicher Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender Rechtsvorschriften (Rechtsgrundlage rechtliche Verpflichtung).

9. Bewerbungen
9.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir stellen auf unsere Website Stellenangebote ein, auf die sich der Nutzer bewerben kann. Der Nutzer hat verschiedene Möglichkeiten, sich auf die Stellenangebote zu bewerben:

  • per Postzusendung
  • per E-Mail (unverschlüsselt oder verschlüsselt per S/MIME oder PGP).

Die Daten, die der Nutzer uns zur Bearbeitung seiner Bewerbung zusendet, liegen in seinem ermessen. Wir bitten den Nutzer, keine besonderen Kategorien personenbezogener Daten i. S. d. Art. 9 DSGVO in der Bewerbung zu nennen, es sei denn, sie sind für die Bewerbung relevant (bspw. eingeschränkte Arbeitsfähigkeit).

9.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist der § 26 Abs. 1 BDSG-n. F., da die Verarbeitung für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Gleiches gilt analog für Postzusendungen.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren ist zur Abwicklung eines geordneten Bewerbungsverfahrens mit dem Ziel des Abschlusses eines Beschäftigungsverhältnisses mit einem der Bewerber erforderlich. Ohne diese Bereitstellung können wir Sie im Auswahlprozess für bei uns offene Positionen nicht berücksichtigen.

9.3 Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Verarbeitung der Daten ist die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns.

Die Daten werden ausschließlich für diesen Zweck verarbeitet und werden unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben. Zudem werden sie vertraulich behandelt und durch technische und organisatorische Maßnahmen besonders geschützt.

9.4 Kategorien der Empfänger personenbezogener Daten und Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Wir geben die personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, sofern wir nicht durch gesetzliche Vorgaben dazu verpflichtet sind oder eine Einwilligung dafür vorliegt.

Ausgenommen davon ist die Einbindung des Dienstleisters, der das Hosting der Webseite ermöglicht. Eine Datenverarbeitung außerhalb der europäischen Union erfolgt grundsätzlich nicht.

9.5 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Im Falle einer Absage werden die Daten spätestens sechs Monate nach der versandten Absage gelöscht, um dem Nutzer die Rechte aus dem Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) zu gewähren.

Im Falle einer Einstellung werden die Bewerbungsdaten in die Personalakte übernommen und dort entsprechend den Aufbewahrungsfristen archiviert.

9.6 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit das Recht, die in Punkt 12 „Rechte der betroffenen Person“ aufgeführten Rechte gegenüber dem AWO Regionalverband Halle-Merseburg e.V.  geltend zu machen, sofern nicht die Rechte weiterer Betroffener oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen diesen Ansprüchen entgegenstehen.

10. Kinder

Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern an, sammeln diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter, es sei denn, das Einverständnis der Eltern oder Erziehungsberechtigten liegt vor.

11. Übermittlung in Staaten außerhalb der EU bzw. des EWR

Für die Seiten: www.awo-halle-merseburg.de und www.awo-pflegeberufe.de

Eine Übermittlung in Staaten außerhalb der EU bzw. des EWR findet nicht statt. Wenn Sie dem Link auf Google-Maps mit unserer jeweils angegebenen Adresse folgen, verlassen Sie unsere Webseiten. Auf diesen Seiten werden Ihre Daten die EU bzw. den EWR verlassen. Dieses liegt allerdings nicht mehr in unserem Verantwortungsbereich, da Sie sich dann nicht mehr auf unseren Seiten befinden. Auf diesen Seiten gelten die Datenschutzbestimmungen von Google-Maps.

Weitere Informationen zu Google und dem Einsatz von Google Maps finden Sie hier:

Nutzungsbedingungen von Google: http://www.google.de/intl/de/policies/terms/regional.html

Nutzungsbedingungen für Google Maps: https://www.google.com/intl/de_US/help/terms_maps.html

Datenschutzhinweise von Google (Google Privacy Policy): http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

12. Facebook-Präsenz des AWO Regionalverbands Halle-Merseburg e.V.

Der AWO Regionalverband Halle-Merseburg e.V. greift für seine Facebook-Präsenzen auf die technische Plattform und die Dienste der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland zurück.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie diese Facebook-Seiten und ihre Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Teilen, Bewerten). Alternativ können Sie die über diese Seiten angebotenen Informationen auch auf unserem Internet-Angebot unter https://www-awo-halle-merseburg.de abrufen.

Beim Besuch unserer Facebook-Seiten erfasst Facebook u.a Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen, die in Form von Cookies auf Ihrem PC vorhanden sind. Diese Informationen werden verwendet, um uns als Betreiber der Facebook-Seiten statistische Informationen über die Inanspruchnahme der Facebook-Seite zur Verfügung zu stellen.

Nähere Informationen hierzu stellt Facebook unter folgendem Link zur Verfügung:

de-de.facebook.com/help/pages/insights.

Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von der Facebook Ltd. verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Welche Informationen Facebook erhält und wie diese verwendet werden, beschreibt Facebook in allgemeiner Form in seinen Datenverwendungsrichtlinien. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Facebook sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen. Die Datenverwendungsrichtlinien sind unter folgendem Link verfügbar:

de-de.facebook.com/about/privacy

Die vollständigen Datenrichtlinien von Facebook finden Sie hier:

de-de.facebook.com/full_data_use_policy

In welcher Weise Facebook die Daten aus dem Besuch von Facebook-Seiten für eigene Zwecke verwendet, in welchem Umfang Aktivitäten auf der Facebook-Seite einzelnen Nutzern zugeordnet werden, wie lange Facebook diese Daten speichert und ob Daten aus einem Besuch der Facebook-Seite an Dritte weitergegeben werden, wird von Facebook nicht abschließend und klar benannt und ist uns nicht bekannt.

Beim Zugriff auf eine Facebook-Seite wird die Ihrem Endgeräte zugeteilte IP-Adresse an Facebook übermittelt.

Nach Auskunft von Facebook:

  • die IP-Adresse wird anonymisiert (bei „deutschen“ IP-Adressen) und nach 90 Tagen gelöscht.
  • darüber hinaus Speicherung von Informationen über die Endgeräte seiner Nutzer (z.B. im Rahmen der Funktion „Anmeldebenachrichtigung“);
  • gegebenenfalls ist Facebook damit eine Zuordnung von IP-Adressen zu einzelnen Nutzern möglich

Wenn Sie als Nutzerin oder Nutzer aktuell bei Facebook angemeldet sind, befindet sich auf Ihrem Endgerät ein Cookie mit Ihrer Facebook-Kennung. Dadurch ist Facebook in der Lage nachzuvollziehen, dass Sie diese Seite aufgesucht und wie Sie sie genutzt haben. Dies gilt auch für alle anderen Facebook-Seiten. Über in Webseiten eingebundene Facebook-Buttons ist es Facebook möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten Seiten zu erfassen und Ihrem Facebook-Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden.

Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich bei Facebook abmelden bzw. die Funktion „angemeldet bleiben“ deaktivieren, die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen und Ihren Browser beenden und neu starten. Auf diese Weise werden Facebook-Informationen, über die Sie unmittelbar identifiziert werden können, gelöscht. Damit können Sie wahrscheinlich unsere Facebook-Seite nutzen, ohne dass Ihre Facebook-Kennung offenbart wird.

Wenn Sie auf interaktive Funktionen der Seite zugreifen (Gefällt mir, Kommentieren, Teilen, Nachrichten etc.), erscheint eine Facebook-Anmeldemaske.

Nach einer etwaigen Anmeldung sind Sie für Facebook erneut als bestimmte/r Nutzerin/Nutzer erkennbar.

Informationen dazu, wie Sie über Sie vorhandene Informationen verwalten oder löschen können, finden Sie auf folgenden Facebook Support-Seiten:

de-de.facebook.com/about/privacy#

Facebook hat sich selbst gemäß dem EU-US-Privacy-Shield-Abkommen verpflichtet. Nähere Informationen können Sie dem nachfolgend verlinkten Eintrag entnehmen:  https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active.

Facebook und der AWO Regionalverband Halle-Merseburg e.V. sind als Seiten-Betreiber nach  Art. 26 DSGVO gemeinsam für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Seitenbesucher verantwortlich. Facebook übernimmt dabei die primäre Verantwortung für die Erfüllung der datenschutzrechtlichen Pflichten im Hinblick auf die Insights-Daten sowie die Verantwortung im Hinblick auf die Erfüllung der Informationspflichten (Art. 12-13 DSGVO), die Betroffenenrechte (Art. 15-22 DSGVO), die Datensicherheit und die Meldung von Datenschutzverstößen (Art. 32-34 DSGVO).

Die sogenannten Insights sind standardmäßig Bestandteil der Facebook-Seiten, so auch der Seiten des AWO Regionalverbandes Halle-Merseburg e.V. Darüber werden weitere Informationen der Seitenbesucher/innen erhoben,  die der AWO Regionalverband Halle-Merseburg e.V. gemäß Art. 6 Ab. 1 lit. f (berechtigtes Interesse) zur Optimierung eigener Beiträge und Werbung nutzen kann. Ein Abschalten dieser „Insights” ist technisch nicht möglich, selbst wenn der Seitenbetreiber nicht darauf zurückgreifen möchte. Nähere Informationen über Art und Umfang der Speicherung der über die “Insights” erfassten Daten finden Sie hier: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data.

Wir als Anbieter des Informationsdienstes erheben und verarbeiten darüber hinaus keine weiteren Daten aus Ihrer Nutzung unseres Dienstes.

Diese Datenschutzhinweise finden Sie in der jeweils geltenden Fassung unter dem Punkt „Datenrichtlinie“ auf unserer Facebook-Seite verlinkt.

Bei Fragen zu unserem Informationsangebot bei Facebook können Sie uns unter presse[at]awo-halle-merseburg.de erreichen.

 

13. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

13.1 Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen unter Beachtung der Voraussetzungen des Art. 15 DSGVO jederzeit Auskunft verlangen, ob und wie Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden.

13.2 Recht auf Berichtigung

Unter Beachtung der Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO haben Sie ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

13.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können von dem Verantwortlichen unter Beachtung der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

13.4 Recht auf Löschung

Sie können von dem Verantwortlichen unter Beachtung der Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO das Recht auf Löschung der personenbezogenen Daten verlangen.

13.5 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen gem. Art. 19 DSGVO das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

13.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben unter Beachtung der Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

13.7 Widerspruchsrecht

Sie haben unter Beachtung der Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

13.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Kontakt zu unserem Datenschutzbeauftragten:

E-Mail: datenschutz[at]awo-halle-merseburg.de

Postanschrift:
AWO Regionalverband Halle-Merseburg e.V.
c/o Datenschutzbeauftragter
Zerbster Straße 14
06124 Halle

13.9 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

datenschutz.sachsen-anhalt.de

Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt

Geschäftsstelle und Besucheradresse: Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg

Postadresse: Postfach 1947, 39009 Magdeburg

 

Stand Herbst 2018