Nähanleitung für Mundmaske: Wer näht mit? Wir freuen uns über selbst genähte Mundmasken!

Hallo! Hier ist die Awoline. Mir ist ganz schön langweilig hier zu Hause wegen diesem Coronavirus. Geht dir das auch so? Es ist soooo schönes Wetter, aber ich darf ja kaum raus. Und dann darf ich noch nicht mal meine Freundinnen sehen … Das macht mich traurig.

Da hatte meine Mama eine Idee. Sie rief das Fräulein Pippa an. Die näht nämlich gern und hat mir gesagt, ich könne ihr helfen, eine Mundmaske zu nähen. Das macht sie jetzt für unsere Omas und Opas in den AWO-Seniorenheimen und auch für die Kinder, die nicht bei Mama und Papa wohnen, sondern die zusammen mit anderen Kindern von AWO-Leuten betreut werden.

Jedenfalls zeige ich dir jetzt mit Hilfe von dem Fräulein Pippa wie das mit der Mundmaske nähen geht. Du brauchst auch gar nicht so viel Material dafür.

Das Fräulein Pippa hat da eine Liste gemacht. Und ganz viele Bilder, damit du das auch hinbekommst, wenn du nicht so richtig weißt, wie das mit dem Nähen geht.

Hier gibt es ein Video auf unserer AWO-Facebookseite, wo du schon mal schauen kannst, was du alles brauchst und wie genäht wird: www.facebook.com/AWO.rv.halle.merseburg/naehvideo

Und hier geht’s zum Download für die Nähanleitung mit vielen Bildern und Einzelschritten:

Awoline näht eine Mundmaske

So lernst du das mit dem Nähen, kannst auch ältere Stoffe und Reste verwenden und hilfst auch noch. Das ist doch prima!

Übrigens: Wenn der Papa alte Hemden hat mit einem Loch oder es der Mama nicht so gut gefällt (☺), kannst du das auch dafür verwenden. Oder du nimmst ein altes T- Shirt von dir, damit es keinen Ärger zu Hause gibt …

Wenn du uns helfen willst, freuen wir uns ganz doll. Schicke dann einfach die fertigen Mundmasken an die AWO in der Zerbster Straße 14, in Halle Neustadt Viel Spaß beim Nähen!

Wir freuen uns auf ganz viele selbst genähte Mundmasken an folgende Adresse:

AWO Regionalverband Halle-Merseburg e.V.
Zerbster Straße 14
06124 Halle (Saale)

Vielen Dank!