Psychologischer Dienst

Der Psychologische Dienst ist seit 2005 ein fester Bestandteil in der pädagogischen Arbeit des Erziehungshilfeverbundes der AWO. Die Begleitung und Beratung von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Familien führt eine Diplom-Psychologin durch. Ab dem Jahr 2014 wird die Leistung des Psychologischen Dienstes als „Individuelle Sonderleistung“ mit Fachleistungsstunden im Rahmen der Hilfeplanung für alle ambulanten, teilstationären und stationären Grundleistungen individuell vereinbart. Die Psychologinnen unterstützten und begleiten den Aufbau und Erhalt des familiären oder pädagogischen Systems, in dem die Hilfen und bedarfsorientiert werden.

Zu den Schwerpunkten zählen:
  • Diagnostik und therapeutische Begleitung von Kindern und Jugendlichen
  • Klärung diagnostischer Fragestellungen in Form von Stellungnahmen
  • Prozessbegleitende Einzel-, Gruppen und Familienberatungen
  • Elternberatung bei verschiedenen Fragestellungen
  • Fallbesprechungen und fachliche Beratung in den Teams der Hilfen zur Erziehung
  • Krisenbewältigung
Aus folgenden methodischen Angeboten können Sie zum Beispiel wählen:
  • beratende und therapeutische Einzelarbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Gruppenangebote
  • soziales Kompetenztraining
  • beratende und therapeutische Arbeit mit den Eltern und der ganzen Familie