Einen festen Standpunkt gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzen

Am 25. November luden verschiedene Regionalverbände der Stadt Halle zum seit mehr als 17 Jahren stattfindenden „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ im Neustadt Centrum ein. Ziel war es, sowohl auf private als auch öffentliche psychische und physische Gewalt aufmerksam zu machen. Auch Silke Voß von der Interventionsstelle „Häusliche Gewalt und Stalking“ des AWO Regionalverbandes Halle-Merseburg war mit einem Informationsstand vertreten.

Der Aktionstag geht auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal zurück. Diese wurden nach mehrmonatiger Folter am 25. November 1960 in der Dominikanischen Republik vom militärischen Geheimdienst ermordet. Der Mut der Mirabal-Schwestern gilt beim Kampf gegen Tyrannei als ein Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen jegliches Unrecht zu entwickeln.

Im Neustadt Centrum konnten Frauen und Männer ein aktives Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzen, indem sie ihre auf Fotos festgehaltenen Standpunkte zum Ausdruck brachten. Die in verschiedenen Sprachen verfassten Haltungen zeigen auf, dass Gewalt an Frauen und Mädchen ein weltweites, in allen Kulturen vorkommendes Problem ist. Neben der Fotoaktion, die von der AG „Gegen Gewalt an Kindern & Jugendlichen“ durchgeführt wurde, luden Mal- und Bastelaktionen kleine und große Interessierte ein, ein nach außen sichtbares Zeichen zu setzen. Sie verdeutlichen, dass Gewalt alle Generationen betrifft.

Neben zahlreichen Vereinen und Institutionen, die von Gewalt betroffenen Mädchen und Frauen zur Seite stehen, beteiligte sich die Polizei der Stadt Halle am Aktionstag. Im Falle von Gewalt schreitet diese unter der Telefonnummer 110 ein. Gemeinsam mit der Interventionsstelle „Häusliche Gewalt & Stalking“ des AWO-Regionalverbands Halle-Merseburg e.V. und anderen Regionalverbänden, wie Wassertürme e.V. und dem Kinderschutzbund, steht die Polizei Hilfesuchenden zur Seite.

Die Veranstalter ziehen eine positive Resonanz aus dem Aktionstag, der auf großes Interesse stieß. Gewalt gegen Frauen und Mädchen, sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich, fand auch im 18. Jahr des „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ Gehör.

Mehr Infos zur Interventionsstelle „Häusliche Gewalt und Stalking“: awo-halle-merseburg.de/interventionsstelle-bei-haeuslicher-gewaltstalking