Schattenspender für die Kita „Goldener Gockel“

Fielmann unterstützt die Kita mit Bäumen und Sträuchern – ein Gastbeitrag der Fielmann AG

Lautes Kinderlachen erfüllt die Räume der AWO-Kita „Goldener Gockel“ in Halle. Im Rahmen der Kampagne „Sun Pass“ von der Europäischen Hautkrebsstiftung entschlossen sich die Kita-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu, das Außengelände neu zu begrünen und so für mehr Schatten zu sorgen. Hierbei unterstützte sie Deutschlands größter Optiker Fielmann und schenkte dem Kindergarten die notwendigen Bäume und Sträucher. Am Dienstag, 13. November 2018, um 10 Uhr, übergibt Fielmann-Niederlassungsleiterin Kathleen Fricke die Pflanzspende an die Leiterin der Einrichtung Anne Cierpinski und an die Kinder. Kathleen Fricke erklärt: „Wir pflanzen Bäume nicht für uns, wir pflanzen Bäume für nachkommende Generationen. Und so hoffe ich, dass noch viele Kinder an diesem Grün Freude haben werden.“

Vor allem im Sommer sind die neuen Pflanzen ein wichtiger Schattenspender beim Spielen im Freien. Mit dem Projekt möchte die Stiftung für das Thema Hautkrebs sensibilisieren und zum sorgsamen Umgang mit der Sonne schon bei den Jüngsten anregen. Mit der Pflanzspende wurde das gesamte Areal aufgewertet. Das neue Grün schafft dabei Strukturen für das Gelände und bietet den Kindern viele ganzheitliche Sinnesanreize. Sie sammeln Naturerfahrungen und haben Rückzugsräume. Der Obstbaum und die verschiedenen Blühsträucher wie Flieder und Hängekätzchenweiden setzen farbige Akzente und dienen Insekten als Nahrungsquelle.

Wie in Halle engagiert sich Fielmann bereits seit Jahrzehnten im Umweltschutz und Naturschutz. Das Unternehmen pflanzt für jeden Mitarbeiter jedes Jahr einen Baum, bis heute mehr als 1,5 Millionen Bäume und Sträucher. Kathleen Fricke: „Der Baum ist Symbol des Lebens, Naturschutz eine Investition in die Zukunft.“

Halle, November 2018