Aktuelles aus der Fachstelle für Suchtprävention

Suchtprävention im Homeschooling

Liebe Kolleg*innen, Liebe Lehrer*innen,

da die Fachstelle zur Zeit nicht vor Ort für Sie da sein kann, gibt es hier in Zukunft digitale Angebote zur Suchtprävention, die Sie wie eine Unterrichtseinheit a`45 min nutzen können.

Trotz der momentan eher eingeschränkten Möglichkeiten ist es spannend, Risiko- und Schutzfaktoren der Kinder und Jugendlichen im Zusammenhang mit dem Konsum von Substanzen, aber auch der Nutzung von Medien, zu erfahren und sich darüber auszutauschen.

Gern tauschen wir uns über Ihre Meinung zu den Einheiten und Methoden aus. Schreiben Sie auch gern, was benötigt wird. Die Fachstelle ist vor Ort und zur Kommunikation bereit.

Sonnige Grüße

Claudia Hammer

Suchtprävention im Homeschooling- Kinder aus suchtbelasteten Familien-Februar-21

Suchtprävention im Homeschooling Tankstellenmodell

Suchtprävention im Homeschooling Mediennutzung


Infoblatt TILIDIN der Fachstelle für Suchtprävention Saalekreis  – Stand November 2020:

Tilidin Infoblatt

Dieses Infoblatt ist eine Reaktion der Fachstelle für Suchtprävention Saalekreis auf den immer wieder verbalisierten Konsum von Tilidin durch unsere Schüler*innen ab Kl.8. Es dient der Information und Sensibilisierung von Schulsozialarbeiter*innen, Lehrer*innen und Eltern.


Termine für 2021, die vorsorglich angeplant sind:

Veranstaltung Termin Informationen

 

Aktionswoche „Kinder aus suchtbelasteten Familien“ 14.- 20.02.2021 – Einsatz des Parcours „Familie Fabian“ *

– WB für Multiplikator*innen

– weitere Ideen und Initiativen sind

sehr willkommen

 

Tag (Aktionswoche) der Menschen mit Behinderung 05.05.2021 – organisiert durch Streetwork Merseburg

– Markt der Möglichkeiten

– FASD als suchtpräventives Thema

 

WNRT 31.05.2021 – landesweite Veranstaltung organisiert

durch die Landesstelle für Suchtfragen

– Beteiligung von Schulen, JC`s, Firmen

usw. sehr willkommen

 

Aktionswoche Cannabis 21.-25.06.2021 – neues Format analog Aktionswoche

Alkohol (diese findet erst 2022 wieder

statt)

– Ideenfindung, Planung in

Kokreissitzung 01/ 2021

 

 

Tag des alkoholgeschädigten Kindes 09.09.2021 – landkreisweite Informationen und

Aktionen

– Ideenfindung, Planung in

Kokreissitzung 03/ 2021

 

 

Weiterhin möchte ich auf die im Versorgungsraum Halle/ Saalekreis aktiven Arbeitsgruppen aufmerksam machen:

AG „Kinder aus suchtbelasteten Familien“

AG „Cannabis- Prävention“

AG „Prävention mit Peers“

Wenn Sie Interesse haben, mitzuwirken, erfragen Sie bitte die aktuellen Termine.

Wir freuen uns über neue Ideen, Engagement und Kooperation.


Koordinierungskreis Suchtprävention Saalekreis

Sitzungstermine 2021: immer mittwochs, 13.30- 15.50 Uhr an wechselnden Orten (zu erfragen in der Fachstelle) Abhängig von der aktuellen Pandemie- Lage werden wir uns analog oder virtuell treffen.

20.01.2021

17.03.2021

26.05.2021

07.07.2021

15.09.2021

17.11.2021


AG „Prävention mit Peers“ 

26.01.2021, 13.00 Uhr


AG „Cannabis- Prävention“

Die nächste Sitzung der AG findet am Freitag, Fr., 18.12.2020, 10.00 Uhr in der Fachstelle Suchtprävention Saalekreis statt.


FreD und Schule

Aktuelle Termine werden zeitnah bekannt gegeben.

Weitere Infos:
0345 8057066
0345 8062791
Anmeldung unter:
Telefon: 0345 8057066 oder per E-Mail: fred[at]awo-halle-merseburg.de

Mehr Infos zum Download: FreD Schule Flyer-2018


Aktion 7 Wochen Pause – trotz Fastenzeit genießbar bleiben. Die AWO-Suchtberatungsstelle und die Fachstelle für Suchtprävention Saalekreis möchten Sie einladen, die eigenen alltäglichen Konsumgewohnheiten einmal bewusst zu erleben und sich innerhalb der kommenden sieben Wochen eine Pause von „Alltagssüchten“ zu gönnen. Besonders eignen sich dazu der Konsum von Süßem und Fettigem, Alkohol und Zigaretten oder auch Fernsehen.

Während dieser Zeit können Sie einiges über sich erfahren, zum Beispiel, wie wichtig Ihnen die liebgewonnenen Gewohnheiten sind und welche Funktion Ihr „Genussmittel“ für Sie hat.


Bundesweiter Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“

Der Wettbewerb Be Smart soll Schülerinnen und Schülern einen Anreiz geben, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen. Er ist für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen sechs bis acht konzipiert. Doch kann er bereits in der fünften Klasse durchgeführt werden, sofern Rauchen schon ein Thema in der Klasse ist. Und auch ältere Klassen können daran teilnehmen, wenn sie keine oder nur wenige rauchende Schülerinnen oder Schüler haben.

Ziele des Wettbewerbes:

  • Das Thema Nichtrauchen in die Schulen zu bringen und attraktiv für Schülerinnen und Schüler zu machen
  • Verzögerung bzw. Verhinderung des Einstiegs in das Rauchen bei nichtrauchenden Schülerinnen und Schülern
  • Einstellen des Zigarettenkonsums bei den Schülerinnen und Schülern, die bereits mit dem Rauchen experimentieren, sodass sie nicht zu regelmäßigen Rauchern werden
  • Durchführung begleitender gesundheitsfördernder Maßnahmen in der Klasse

Neben Klassenzertifikaten ist der Hauptpreis des Wettbewerbes eine Klassenreise.

Mehr Informationen zum Wettbewerb: https://www.besmart.info/


Anlässlich der Aktionswoche Alkohol fand am 20. Mai 2019 in der Kreisverwaltung am Kirchplan 1 in Querfurt ein Informationsparcours „Kein Alkohol am Arbeitsplatz und der Umgang mit psychischen Erkrankungen im Arbeitsleben“ statt. Veranstaltet wurde er von der AWO Fachstelle für Suchtprävention Saalekreis, der AWO Suchtberatung in Kooperation mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst Saalekreis.

Auswertung Aktionswoche Alkohol 2019

Mehr Infos: www.awo-halle-merseburg.de/aktionswoche-alkohol-2019


Ein Kommentar der Landesstelle für Suchtfragen im Land Sachsen-Anhalt (LS-LSA) Fachausschuss der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege im Land Sachsen-Anhalt e.V. zum Volksstimme-Beitrag vom 23.04.2018 „Biersteuer bringt Sachsen-Anhalt 18 Millionen Euro“.

Biersteuer_Kommentar_LSLSA


Cannabispolitik – Maßnahmen zur Befähigung, zum Schutz und Hilfen für junge Menschen
Positionspapier der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS)
www.dhs.de/2018_Positionspapier-Cannabis.pdf

Cannabis-Prävention mit dem interaktiven Parcours „Quo Vadis“
Fachstelle für Suchtprävention schult ab sofort im Rahmen der Cannabis-Prävention mit dem interaktiven Parcours „Quo Vadis“, die Methodenbox dazu ist vorhanden. Mehr Informationen unter: www.villa-schoepflin.de/thema/cannabis.html


AWO Halle-Merseburg beim 21. Deutschen Präventionstag
Beim Jahreskongress des Deutschen Präventionstages am 6. und 7. Juni in Magdeburg wurde die AWO u.a. auch durch ihre Fachstelle für Suchtprävention im Saalekreis vertreten.
Claudia Hammer, Leiterin der Fachstelle hielt einen Vortrag über die Rolle von Netzwerken für die Suchtpräventionsarbeit.
Der Vortrag erläuterte die unterschiedlichen Zieldimensionen der Suchtprävention und die Notwendigkeit des Zusammenwirkens der sehr unterschiedlichen Akteure aus den Bereichen psychosoziale Versorgung, Jugend, Bildung und Repression mit ihren je eigenen rechtlich verorteten Arbeitsaufträgen.
Informationen dazu unter: https://www.praeventionstag.de/html/pdf.cms?xa=Projekt&id=275&.pdf


Besserer Schutz vor E-Shishas
Der Bundesrat hat den Gesetzentwurf zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor den Gefahren des Konsums von elektronischen Zigaretten und Shishas gebilligt. Diese dürfen künftig nur noch an Erwachsene verkauft werden. Ziel ist es, junge Menschen besser vor gesundheitlichen Gefahren zu schützen.

Zum Artikel:
https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2015/11/2015-11-04-e-zigaretten-shishas.html


Sehr umfangreicher Infobrief mit vielen Terminen, Schulungen, Hinweisen zu folgenden Themen:

  • Aktuelles aus Sachsen-Anhalt
  • Kultursensible Suchtprävention
  • Exzessive Mediennutzung
  • Statistiken
  • Alkohol und Bundesweite Aktionswoche Alkohol 2017
  • Methamphetamin
  • Cannabis aktuell
  • Neue Psychoaktive Substanzen (NPS)
  • überregionale Termine

Infos zu Suchtkrankenhilfe und Prävention 04/2017


Materialien zum Download

Download Flyer FreD

Handlungsleitfaden Hilfe für Kinder aus Suchtfamilien

Empfehlungen zur Unterstützung von Kindern aus Suchtfamilien

Tipps zum Feiern des letzten Schultags

Infos Substanz-Boxen Suchtprävention in Schulklassen