30 Jahre AWO in Halle und Merseburg

Im vergangenen Jahr feierte die AWO in Deutschland ihren 100. Geburtstag. In diesem Jahr kann die AWO in Halle und Merseburg auf dreißig erfolgreiche Jahre zurückblicken.

Nach dem Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 wurden mit Hilfe westdeutscher Verbände erste AWO Gliederungen in Ostdeutschland gegründet. In Sachsen-Anhalt kam es zur Gründung der Bezirksverbände Halle unter Dr. Erdmuthe Fikentscher und Magdeburg mit Ursula Bütow. Der AWO Kreisverband Halle wurde am 4. Juli 1990 gegründet. Kurz nach der Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktober, vereinigten sich am 22. Oktober in Quedlinburg die beiden Bezirksverbände zum AWO Landesverband Sachsen-Anhalt unter dem Vorsitz von Dr. Erdmuthe Fikentscher. Am 10. November 1990 schlossen sich die Landes- und Bezirksverbände der Arbeiterwohlfahrt in ganz Deutschland zusammen.

Rückblick: 100 Jahre AWO – Orte, Menschen und Geschichten

Ein Videoprojekt aus dem 100. Jubiläumsjahr der AWO, das Orte, Menschen und Geschichten betrachtet, die eng mit der AWO verknüpft ist. Die filmische Umsetzung wurde durch den AWO Landesverband Sachsen-Anhalt organisiert.

Der AWO Stadtverband Merseburg stellt sich vor

Ehrenamt bei der AWO Halle-Merseburg am Beispiel von Stefan Börner, Leiter der Selbsthilfegruppe Glücksspiel

Die Aktion Sterntaler

Suchtberatung im Video